Doppelerfolg am Heimspieltag

 

Für den vorletzten Spieltag war es schwierig, eine Mannschaft zusammenzubringen, da von den potentiellen 10 Spielern 4 verhindert und 3 krank waren. Zu übriggebliebenen drei Spielern gesellten sich dann noch 4 Gastspieler, die erfolgreich in die Mannschaft integriert werden konnten. So konnte gleich im ersten Spiel gegen den Tabellenzweiten Affalterbach eine schnelle Führung herausgearbeitet werden. Affalterbach tat sich schwer und kam nicht ins Spiel. Das 25:10 ist eine deutliche Sprache. Im zweiten Satz fingen sich dann die Affalterbacher und es entwickelte sich ein spannendes und ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften durch guten Aufbau und druckvolle Angriffe glänzten. Trotz ein paar Abstimmungsfehlern auf Seiten der Gastgeber konnte das Spiel letztendlich knapp mit 25:23 gewonnen werden. Der erste 3er war gesichert.

Gronau als Tabellenvorletzter kämpfte gegen Affalterbach zwar gut, konnte eine 0:2-Niederlage aber nicht abwenden.

Gegen Gronau dann unterliefen dem TSV zwar wieder ein paar Abstimmungsfehler. Dennoch stimmte der Aufbau. Nach gute Annahmen setzten die Zuspielerinnen Brita Borchert und Gabi Nesper ihre Angreifer immer wieder gut in Szene, so dass es für diese meist ein leichtes war, druckvoll Punkte zu machen. Auch der Block stand gut, so dass der Sieg 25:17, 25:20 zu keinem Zeitpunkt gefährdet war.

Mit diesen 6 Punkten hat sich der TSV nun auf Platz 3 vorgearbeitet. Ob man diesen halten kann, wird sich am letzten Spieltag gegen Welzheim und Au Backe 06 zeigen.

Für die Allmersbacher spielten Gabi Nesper, Brita Borchert, sowie Achim Schopf. Als Gastspieler halfen aus  Benni Frey, Jens Kern, Rüdiger Ludwig und Holger Brauer. Vielen Dank!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Blue Captcha Image
Refresh

*