Gute Leistung im Pokal und in der Runde

Im Pokal trat der TSV Allmersbach im Achtelfinal gegen den 2 Klassen höher spielenden TV Weiler an. Die Gäste konnten auch zeigen, dass sie zurecht höher klassiert sind als der TSV. Dennoch spielten die Allmersbacher gut mit und verloren in einem guten und spannenden Spiel zwar in 3 Sätzen, aber lange nicht so deutlich, wie man es hätte erwarten können, mit mit 20:25, 23:25 und 19:25.

Mit entsprechender Motivation fuhr man dann am 23.2. zum vorletzten Spieltag nach Ludwigsburg um gegen gleichklassige Mannschaften zu zeigen, was man konnte. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber MTV erspielte sich Allmersbach schnell eine deutliche Führung. Allerdings wollte beim Stand vom 24:19 der erlösende Satzball einfach nicht gelingen. Der MTV hatte in dieser Phase Glück und der TSV kämpfte um diesen Satz, und hatte schließlich mit 29:27 den verdienten Erfolg. Auch im zweiten Satz ein ähnliches Szenario. Ein überlegener TSV, der beim 19:10 zeitweise mit 9 Punkten führte, geriet durch eine Aufschlagserie (und schlechte Annahmen) leicht ins Hintertreffen, konnte dennoch am Ende knapp mit 25:23 gewinnen.
Im Spiel gegen Bühlertann, die stark besetzt waren, hatte man im ersten Satz keine Chance und verlor mit 16:25. Der zweite, hart umkämpfte Satz ging dann knapp mit 26:24 an den TSV. Im letzten Satz dann ließen bei Allmersbach die Kräfte etwas nach und der TSV zeigte erneut Annahmeschwächen. Das Aufbäumen am Ende konnte die Niederlage (14:25) nicht mehr abwenden. Dennoch kann man mit dem Erreichten zufrieden sein. Bis auf kurze Schwächephasen trat der TSV stark und motiviert auf und hat etwas Abstand zum Tabellenende gewonnen.

Es spielten für Allmersbach: Brita Borchert, Gabi Nesper, Thomas Weber, Ingo Schleif, Dieter Kuhn, Uwe Schoch, Ronald Schwarz und Achim Schopf

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Blue Captcha Image
Refresh

*