Im Pokal Achtelfinale, mäßiger Erfolg in den Rundenspielen

Der TSV Allmersbach schaffte es in der aktuellen Pokalrunde ins Achtelfinale zu kommen. Dabei konnte am 12.1. die klassenniedrigere Mannschaft aus Neuhütten mit 3:0 besiegt werden.

Am Samstag, dem 18.1. spielte der TSV dann in Nellmersbach. Die Heimmannschaft besiegte im ersten Spiel das Team der TSF Welzheim mit 2:1.

Auch Allmersbach musste dann zuerst gegen Welzheim ran. Im ersten Satz zeigte der TSV wieder mal, wie man’s nicht macht: schlechte Annahmen und nur wenige gute Angriffsaktionen machten es dem Gegner leicht, mit 25:20 zu gewinnen. Im zweiten Satz zeigte man sich dann stärker und konnte mehr Druck aufbauen und mit 25:23 einen dritten Satz erzwingen. Nun lief’s bei den Allmersbachern und Welzheim zeigt nur noch wenig Gegenwehr. Ein klares 25:11 war die Folge.

Leider konnte man gegen Nellmersbach an diesen guten Satz nicht anknüpfen und verlor ähnlich wie gegen Welzheim den ersten Satz mit 25:19. Doch es ging wieder aufwärts. In einem hart umkämpften und sehr spannenden zweiten Satz konnten sich dann wiederum die Allmersbacher durchsetzen und mit 25:19 gewinnen. Im Entscheidungssatz lief dann bei den Allmersbachern nicht mehr viel zusammen. Ein paar unglückliche Bälle führten zu einem Rückstand und während Nellmersbach sich gegen Mitte des Spiels mehr und mehr begeistern konnte, ließen beim TSV die Kräfte nach. Mit 25:14 gewannen die Gastgeber diesen Satz verdient.

Es spielten für Allmersbach: Brita Borchert, Gabi Nesper, Thomas Weber, Ingo Schleif, Dieter Kuhn, Uwe Schoch und Achim Schopf

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Blue Captcha Image
Refresh

*