Mittelmäßiger Saisonabschluss

Der Saisonabschluss der Mixedrunde lief fast genauso wie die ganze Runde. Spannende Spiele, aber die Allmersbacher konnten sich doch nicht immer durchsetzen. In Welzheim gelang es zuerst den Ludwigsburgern, sich gegen die junge Welzheimer Mannschaft mit 2:1 durchzusetzen.

Auch die Allmersbacher starteten stark gegen Ludwigsburg. Insbesondere Thomas (Towe) Weber konnte sich anfangs mit seinen Angriffen immer wieder durchsetzen, dann folgte wieder eine annahmeschwache Phase der Allmersbacher und Ludwigsburg konnte sich einen Vorsprung erspielen. Doch Allmersbach kämpfte und setzte sich am Ende des ersten Satzes mit 26:24 durch. Den 2. Satz konnte dann Ludwigsburg mit 25:21 für sich entscheiden. Im letzten Satz legte dann der TSV noch einen Zahn zu. Gabi Nesper konnte mit gelungenem Zuspiel immer wieder Ingo Schleif einsetzen, der dem Block der Ludwigsburger keine Chance ließ und somit entscheidend zu 25:14-Satzgewinn beitrug.

Im spannenden Spiel gegen Welzheim merkte der TSV, dass man, auch wenn man ansonsten gut spielt, sich gegen die guten Gegner dieser Klasse kaum Fehler erlauben darf. 2-3 schlechte Annahmen, 2 nachlässige Blocks und schon liegt man hinten. Am Ende noch 4 misslungenen Angriffe, damit war die Niederlage besiegelt. Die Welzheimer gewannen in einem guten Spiel verdient mit 25:21, 25:19.

Letztendlich rangiert der TSV mit 16:16 Punkten und Platz 5 genau in der Mitte der Tabelle.

Es spielten für Allmersbach: Dagi Mornhinweg, Heike Bihlmaier, Gabi Nesper, Dieter Kuhn, Uwe Schoch, Ingo Schleif, Towe (Thomas Weber) und Achim Schopf.

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Blue Captcha Image
Refresh

*